Herzlich willkommen bei Keller & Werling Rechtsanwälte ∙ Fachanwälte. Wir freuen uns, dass Sie unseren Internetauftritt besuchen und bedanken uns für Ihr Interesse an unserer Kanzlei. Schutz Ihrer Privatsphäre und Transparenz unserer Datenverarbeitung sind uns sehr wichtig. Daher nehmen Sie bitte nachstehende Informationen zur Kenntnis:

1. Zentrale Begrifflichkeiten

Zunächst möchten wir Sie mit einigen zentralen Begriffen des Datenschutzrechts vertraut machen. Die nachfolgenden Definitionen sind Art. 4 der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) entnommen:

„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden "betroffene Person") beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.

„Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

„Einschränkung der Verarbeitung“ ist die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken.

„Profiling“ ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftliche Lage, Gesundheit, persönliche Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

„Verantwortlicher“ ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet; sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so kann der Verantwortliche beziehungsweise können die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden.

„Einwilligung“ der betroffenen Person ist jede freiwillig für den bestimmten Fall, in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

Den vollständigen Gesetzestext können Sie hier einsehen:

https://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/HTML/?uri=CELEX:32016R0679&from=DE .

 

2. Für die Datenverarbeitung Verantwortlicher, Datenschutzbeauftragter

Verantwortlicher im Sinne des Art. 4 DS-GVO ist:

Keller & Werling GbR
Anschrift:        Oberwallstraße 40
47441 Moers

Telefon:          +49(0)2841 - 886680
Telefax:          +49(0)2841 – 8866820
E-Mail:            moers@keller-werling.de 

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter

Keller & Werling GbR
-Datenschutz-
Herrn Philipp Sommer
Oberwallstraße 40
47441 Moers

+49(0)2841 - 886680
+49(0)2841 - 8866820
datenschutz@keller-werling.de 

 

3. Ihre Rechte

Sie haben gegenüber uns hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten das Recht auf Auskunft (Art 15 DS-GVO), der Berichtigung (Art. 16 DS-GVO), der Löschung (Art. 17 DS-GVO), der Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO) und auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DS-GVO).

 

Widerspruchsrecht nach Art. 21 Abs. 1 und 2 DS-GVO:

Sie haben das Recht einer Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu Zwecken der Direktwerbung und/oder des Profilings zu widersprechen.

Sofern wir Ihre personenbezogenen Daten zum Zweck der Wahrung berechtigter Interessen verarbeiteten oder Profiling betreiben, können Sie dieser Verarbeitung widersprechen, wenn sich aus Ihrer besonderen Situation hierfür Gründe ergeben.

 

Falls Sie eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten erteilt haben, können Sie diese jederzeit widerrufen. Ein solcher Widerruf beeinflusst die Zulässigkeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, nachdem Sie ihn gegenüber uns ausgesprochen haben.

Zudem haben Sie das Recht sich bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde zu beschweren. Die für uns zuständige Behörde ist der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen, Kavalleriestr. 2-4, 40213 Düsseldorf.

 

4. Erhebung personenbezogener Daten bei Besuch unseres Internetauftritts

Bei der Nutzung dieser Webseite werden keine personenbezogenen Daten gespeichert.

 

5. WebAkte / Autohaus-WebAkte / Mandanten-WebAkte

Sofern Sie über einen Zugang zur WebAkte verfügen, haben Sie die Möglichkeit sich in ein digitales Aktenführungssystem der e.Consult AG, Neugrabenweg 1, 66123 Saarbrücken, („eConsult“) einzuloggen. Sobald Sie auf unserer Webseite den entsprechenden Menüpunkt anklicken verlassen Sie unsere Internetpräsenz und werden mit den Servern von eConsult verbunden. Für die Verarbeitung personenbezogener Daten über die WebAkte gelten die Datenschutzbestimmungen der eConsult: https://secure.webakte.de//home/datasecurity.

 

6. Datenlöschung und Speicherdauer

Sofern wir vorstehend keine speziellen Ausführungen zu Datenlöschung und Speicherdauer getätigt haben, weisen wir allgemein darauf hin, dass erhobene personenbezogene Daten gelöscht oder gesperrt werden, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine fortgesetzte Speicherung findet jedoch statt, wenn dies gesetzlich vorgeschrieben ist. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine gesetzlich vorgegebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine fortgesetzte Speicherung für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung erforderlich ist.

Zurück zur Übersicht
Back to Top